Zusammenfassung der Ergebnisse

Mobilität der Zukunft

Ziel:

„Maximale Mobilität bei geringerem Autoverkehr“.

Ideen:

  • Umsteuerung der Kostenverteilung für die automobile Infrastruktur (Asphaltabgabe, Berücksichtigung des Kohlendioxidausstoßes)
  • Verbesserung der Fahrradweginfrastruktur (Expresswege, E-Tankstellen, Knotenpunktsystem)
  • Verbesserung des ÖPNV (Einsatz von Kleinbussen, konsequenter Modal Split, sozialere Preisgestaltung, verstärkte Berücksichtigung der Mobilitätsansprüche im Alter)
  • Optimierung der Warentransporte
  • Demokratische Gestaltung der Verkehrswegeplanung

Nächste Schritte

  • Weitere Veranstaltung mit Mitgliedern des Bezirksrates (ExpertInnengespräch) mit dem Ziel langfristige Planungen anzustoßen (Jutta)
  • Best Practise Beispiele sammeln (noch nicht geklärt)

Arbeit im ländlichen Raum

 Ziele:

  • Einführung eines Regionalgeldes
  • Verbesserung des ÖPNV
  • Ansiedlung und Stärkung von Unternehmen

Ideen:

  • Stärkung der regionalen Produktion und Vermarktung
  • Analyse: Branchen für den ländlichen Raum

Nächste Schritte:

Gründung eines AKs „Regionalgeld“ innerhalb des Bezirksverbandes NrW (Martina)

Von der beitragsbezogenen Rente zur Grundrente

Ziel:

Parteiinterne Diskussion über das Rentensystem verbessern

Ideen:

Keine konkrete Einigung auf einzelne Ideen oder Leitlinien

Nächste Schritte:

Beschäftigung mit dem niederländischen Rentensystem in der Partei anstoßen.

Strategien für die Vermittlung von schwierigen poltischen Themen

Ziele:

  • Stärkung der Argumentationskraft der Mitglieder
  • Bessere Verständlichkeit und Vereinfachung komplexer Sachverhalte

Ideen

  • Über Briefe auf dem Laufenden halten
  • Internes Wahlkampfseminar
  • Hilfe aus der Partei -> Vermittlung nach außen  in einfacher Sprache
  • „Türöffner“ gestalten
  • Argumentationsketten: Stärkung aus den eigenen Reihen Saubere Argumentationsketten;  Argumentationsketten werden sauber von oben nach unten durcherklärt. Basisdemokratie ist dabei wichtig
  • Aktive und nichtaktive Mitglieder motivieren
  • Offener Dialog mit der Verwaltung, mit dem Bürger
  • Zielgruppenanalyse

Nächste Schritte:

  • Weitergabe an und Diskussion mit dem Parteivorstand (Vorstand)

Die Energiewende als Weg aus der Krise – hin zur 100% Erneuerbare Energieregion

Ziel:

Über regionale Vernetzungen sollen 100% Erneuerbare Energie Regionen entstehen.

Ideen:

  • Empowerment der eigenen Mitglieder über eigene Veranstaltung zum Thema 100% Erneuerbare Energieregionen als Veranstaltungsformat im KV, OV oder als größere Veranstaltung mit externen Referenten.

Nächste Schritte

  • Bessere interne Vernetzung derjenigen, die am Thema arbeiten über Internetportale (z.B. Wurzelwerk, www.bergisch-energisch.de), Aufbau von Adresslisten und Kontaktdaten, Eröffnung einer Gruppe, Telefonate und Treffen (Bettina, Nadja).

Green New Deal 2020: Neue Anforderungen an das Grüne Konzept

Ziel:

Der Green New Deal als die grüne Vision für alternatives Wirtschaften weiterentwickeln.

Ideen:

  • Die soziale Komponente muss stärker berücksichtigt werden.
  • Die Vernetzung der Institutionen, grünen Mitglieder muss intern und extern verbessert werden (Wissenstransfer, Aufbau grün-naher Netzwerke vor Ort)

Nächste Schritte

  • Nicht näher definiert

Quartiersentwicklung und grüne, gesunde Städte im Kontext der Herausforderung des demographischen Wandels

Ziel:

Durch Neuinterpretation der „Gartenstadt“ Grüne Visionen für den Bezirk NRW entwickeln

Ideen:

  • Neue Ideen für den Umgang mit Schrottimmoblien entwickeln (z.B. Überarbeitung der Satzungen von Städten und Gemeinde, Initiativen im Bundes- und Landesrecht)
  • Über Veranstaltungen Diskussionsprozesse anregen
  • Schrumpfen als Chance verstehen

Nächste Schritte:

  • Nicht näher definiert

Wirtschaft ohne Wachstum

Ziel:

Unter Berücksichtigung der Ergebnisse der Enquetekommission des Bundestages andere, nachhaltige Wirtschaftsmodelle entwickeln, Lebensstilfragen diskutieren

Ideen:

  • Weiterentwicklung der Diskussion und Erweiterung der Diskussionsplattform
  • Best Practise Beispiele sammeln und verbreiten

Nächste Schritte

  • Einen regionalen Werkstadttag ausrichten (Nadja, Hermann)

Kommentar verfassen

Artikel kommentieren


* Pflichtfeld